ZU.HAUSE in Berlin

MEHR RAUM FÜR DAS
ZENTRUM FÜR BEWEGTE KUNST

ZBK ZUHAUSE Spenden Button large rgb

Modellprojekt für Inklusion in Berlin
Das Zentrum für bewegte Kunst e.V. ist ein interdisziplinäres pädagogisch-künstlerisches Projekt, das für seine Bildungsprogramme mit inklusiven Trainer*innen- und Leitungsteams arbeitet.


Das ZBK und sein Circus Sonnenstich ist ein Zuhause für 50 Artist*innen mit alternativen kognitiven Strukturen.Diese trainieren in drei Gruppen (Erwachsene, Junioren und Kids) und werden dabei von elf Trainer*innen begleitet. Im Format „Zirkustag“ können seit 2019 zehn bis 15 weitere interessierte Kinder und Jugendliche 4 mal jährlich in die Welt des Zirkus hinein schnuppern. 

 

Das ZBK bildet aktuell drei junge Erwachsene mit Trisomie 21 zu Artist*innen und Assistenztrainer*innen aus.

Neben den mittlerweile etablierten inklusiven Tandems für die Bühnenshows startet das ZBK 2019 eine neue Initiative, bei externen Workshops mit inklusiven Trainer*innen-Tandems zu arbeiten. Das ZBK entwickelt dafür Ausbildungs-Workshops in leichter Sprache, die im Zusammenklang mit einer professionellen Foto-Dokumentation zu übersichtlichen Broschüren für die Mitarbeiter*innen mit Trisomie 21 gestaltet werden. 

Das ZBK ist eine international bekannte Bildungseinrichtung.

Neben dem erfolgreichen Programm BEKIS - Bewegte Kunst und inklusive Schulkultur – entwickelt das ZBK seit 2019 mit „Die Gesundheitsexperten. Zuhause im Körper“ ein ganzheitliches Programm für gesundes Bewegen.

 

Das ZBK ist Veranstalter und Gestalter von bundesweiten IN.ZIRQUE-Fachtagen (2016 und 2019).

Wir vermitteln unsere IN.ZIRQUE-Didaktik (seit 2019 eingetragene Marke) auch im neuen Format Netzwerk Zukunft (aktuell mit Partnern in Köln, Dresden und Mannheim). Parallel dazu veröffentlicht das ZBK Fachmagazine zur IN.ZIRQUE-Didaktik. Das Ziel ist, zum 25-jährigen Jubiläum des Circus Sonnenstich im Jahr 2022 ein großes Methoden- und Didaktik-Buch zu veröffentlichen.

 

Das ZBK pflegt vielfältige Partnerschaften.

Bereits 2014 hat das ZBK eine lebendige Kooperation mit dem Chamäleon-Theater entwickelt. In Berlin arbeitet das ZBK mit der Michael Chekhov International Academy, dem Circus Schatzinsel und seit September 2019 mit BIS e.V. (Institut für betriebliche Integration und Sozialforschung) zusammen. Neben Workshops für die Bundesarbeitsgemeinschaft Zirkuspädagogik (seit 2006) pflegt das ZBK insbesondere Partnerschaften mit dem Kölner Spielecircus, dem Team von Steffen Lewandowski in Dresden und dem Zirkus Paletti in Mannheim.

Seit 2013 arbeitet das ZBK mit der Bundesvereinigung für kulturelle Kinder- und Jugendbildung und seit 2018 mit dem Bund deutscher Amateurtheater (Bundesfreiwilligendienste) zusammen.

 

UNSERE VISION

ist das eigene Haus oder eigene Räume, um von kurzen unflexiblen Trainingszeiten in diversen Schulen mit aufwendigen Materialtransporten unabhängig zu werden. Wir brauchen Platz zum Trainieren und für unsere Aufführungen. Auch unsere Verwaltung soll da angesiedelt werden und im Idealfall auch ein Café als Begegnungszentrum. Wir möchten den Artisten echte Arbeitsplätze anbieten. Als Artisten, als Trainer, als Service-Personal, als Bürokräfte. Für Menschen mit Down-Syndrom - der Weg in ein selbstbestimmtes Leben.

WIR SUCHEN EINEN RAUM ODER EIN GEEIGNETES HAUS

- Gesamtfläche 500 - 700 qm
- Trainingshalle 250 - 350 qm groß, mindestens 4 m hoch
- Umkleiden und Sanitärräume für Frauen und Männer
- einen Lagerraum 20-30 qm für Zirkusgeräte
- 1-2 Büroräume jeweils 20-30 qm
- eine Küche/Wohnküche 10 -20 qm
- idealerweise ein zusätzliches Studio 70 qm
- und einen Raum für ein Café und Begegnungszentrum

EIN ORT, EIN LEBENSRAUM FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE BEEINTRÄCHTIGUNG, DAS INKLUSIVE ZENTRUM FÜR BEWEGTE KUNST.

Kontakt info@zbk-berlin.de

SPENDEN SIE ZUKUNFT


Förderer & Partner