Film von Heiderose Häsler

ZBK-Workshop am 23. Juni 2022
in den nordischen Botschaften

Circus Sonnenstich im NDR Fernsehen
„Eine Kreativoase mitten in Berlin“

die Artist*innen

Ehrung für Michael Pigl-Andrees & Circus Sonnenstich.

Wabi-Sabi in Prag



Das ZBK  -  Zentrum für bewegte Kunst

das Zentrum für: Kunst & Kultur | Jugend & Bildung | Inklusion, Arbeit & Soziales | Gesundheit 


Das Zentrum für bewegte Kunst (ZBK e.V.) ist ein künstlerisches Projekt mit sozialer Verantwortung für eine inklusive Gesellschaft.

 

RÜCKBLICK: KULTURFEST VON CIRCUS SONNENSTICH I 14. MAI 2022


Am Samstag, 14. Mai 2022, haben wir im Rahmen unseres 25-jährigen Bestehens ein großes Kultur- und Familienfest gefeiert. Auf dem wunderschönen Gelände der Schatzinsel in Kreuzberg konnten wir etwa 200 Gäste begrüßen. Mit Kuchenbuffet, BBQ und Pizza Truck, zwei Zeltshows, Kunst im Café und viel Action auf der Open Air Bühne war von 13 – 21 Uhr richtig viel geboten. Am Ende des Tages waren sich unsere Gäste einig: „Was für eine wunderschöne, entspannte Atmosphäre. Tolle Artist:innen, tolles Team, tolle Shows!“ weiterlesen …

Das ZBK ist Träger des Circus Sonnenstich und damit eine Heimat für 50 Artist*innen von 15 – 38 Jahren.
Im Jahr 2022 feiert das Ensemble seinen 25. Geburtstag. 

Der Circus bietet Menschen mit Trisomie 21 und alternativen kognitiven Strukturen die Räume und die Plattform, als strahlende Künstlerpersönlichkeiten und Zirkustrainer*innen im Zentrum der Gesellschaft sichtbar zu sein. Bereits mit der ersten Produktion „Steig ab! Betritt den Saloon! (1998) eroberte das ungewöhnliche Ensemble die Zirkuswelt – und begeisterte1999 die Zuschauer im Friedrichstadtpalast bei der Verleihung des deutschen Kinder- und Jugendkulturpreises. Ab 2007 hat das Ensemble seine Programme immer mehr zu Shows in Formaten des zeitgenössischem Circus entwickelt - also Cross-Over Performances mit Zirkus, Tanz, Theater und Live-Musik. 

Das ZBK feierte 2017/2018 gemeinsam mit den Sonnenstich-Artist*innen den 20. Geburtstag des Circus Sonnenstich mit einer Aufführungsreihe des Junior- und Erwachsenen-Ensembles. 

Die Höhepunkte waren die Premieren der neuen Show WABI-SABI im Admiralspalast und den Galas Tandem (2018) und KaraK (2019) im Chamäleon Theater. Die Shows wurden in der Folge in Zentren des zeitgenössischen Zirkus gespielt – im Rahmen von Gastspielen wie im April 2019 bei Jatka 78 (Prag) und dem Berlin Circus Festival im August 2019.

Das ZBK hat mit IN.ZIRQUE ® die international erste inklusive Didaktik für Bewegungskünste entwickelt.

Von 2014 bis 2019 führte das ZBK zwei aufeinander folgende Modellprojekte durch, die vom Innovationsfonds kulturelle Bildung / Inklusion des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wurden. Parallel dazu entwickelten das ZBK auf Basis einer 2-jährigen Praxisforschung (2016 bis 2018 von der Andreas Tobias Kind Stiftung gefördert) die IN.ZIRQUE-Didaktik (eingetragene Marke seit 2019). Die Bundesvereinigung für kulturelle Kinder- und Jugendbildung würdigt das ZBK als Pioniere der inklusiven Zirkusarbeit in Deutschland.

Seit 2015 ist das ZBK eine Weiterbildungseinrichtung. 

Das berufsbegleitende IN.ZIRQUE-Modell mit 9 Modulen ist bundesweit die einzige Weiterbildung, die von einem inklusiven Team geleitet wird.
Der 5. Jahrgang wird Ende April 2022 starten. Mit diesem Programm gibt das ZBK international Weiterbildungen und Coachings (Palästina, Leuven / Brüssel, Prag) - und coachen verschiedene Zirkusprojekte in Deutschland (Mannheim, Köln, Lübeck, Dresden, Freiburg) beim Aufbau inklusiver Strukturen. weitere Infos …

Seit 2016 publiziert das ZBK Fachmagazine zu einer inklusiven Didaktik für Bewegungskünste.

In diesen Magazinen wird die IN.ZIRQUE ®-Didaktik für inklusive Zirkus- und Bewegungskünste mit vielen Fotos und Grafiken detailliert beschrieben (Bestellung unter info@zbk-berlin.de). Darüberhinaus hat das seine Arbeit bei zwei bundesweiten Fachtagungen (2016 und 2019) einem großen Publikum vorgestellt.

Seit 2018 ist das ZBK Arbeitgeber für Mitarbeiter*innen mit Trisomie 21.

Das ZBK bildet aktuell vier Mitarbeite*innen mit Trisomie 21 aus. Sie arbeiten auf der Basis eines Außenarbeitsplatzes einer geschützten Werkstatt, einem Bundesfreiwilligendienst, aber auch mit Persönlichen Budgets für den Ausbildungs- und Arbeitsbereich. Ziel ist, auch im Trainer*innen-Bereich mit inklusiven Tandems zu arbeiten. Das ZBK hat hierfür unter anderem die Zusammenarbeit mit der Alice-Salomon-Hochschule Berlin und dem Bund deutscher Amateurtheater begonnen.

Im ZBK sind die Aus- und Weiterbildungsprogramme immer mehr in den Vordergrund gerückt.

2020 veröffentlichte das ZBK mit IN.ZIRQUE-Fit das erste inklusive Fitnessprogramm (Basis). Darauf aufbauend erarbeitete ein Projektteam gemeinsam mit Mitarbeiter*innen mit Down-Syndrom das ca. 75-minütige Fitness-Programm IN.ZIRQUE 21. Die Ausgestaltung zu einem international einmaligen inklusiven Fitness-Film, in dem die Mitarbeiter*innen mit Trisomie 21 als Protagonisten mitwirken, wird für das Jahr 2022 beantragt.

Das ZBK hat im Mai 2021 ein 2-jähriges Ausbildungsprojekt gestartet. 

Das Ziel ist, Strukturen für langfristige Arbeitsplätze für Mitarbeiter*innen mit Trisomie 21 zu entwickeln. Dafür entwickeln das ZBK unter anderem ein inklusives Trainer*innen-Handbuch, das den Mitarbeiter*innen vielfältige Werkzeuge für ihre Entwicklung zur Trainer*innen-Persönlichkeit bietet. Mit diesem Handbuch arbeiten wir daran, dass die Mitarbeiter*innen Zirkus- und Bewegungskünste als Assistenz-Trainer*in in den verschiedenen Projektformaten des ZBK aktiv vermitteln können.

Im Mai 2019 wurde der Gründer des Circus Sonnenstich, Michael Pigl-Andrees mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

 25 big button
Das ZBK sucht ein ZU.HAUSE
weitere Infos …

Förderer & Partner